Aunty und der Body Count – Helden und Huren

Hey, was ist Dein Body Count? Diese Frage sehe ich besonders auf Tik Tok immer wieder. Und ja, ich gehöre zur Generation Millennials, die sich heimlich auf dieser Plattform herumschleicht und Videos anschaut. Don’t judge me! Obwohl ich es manchmal selbst tue, wenn ich um zwei Uhr morgens bei einem Video lande, auf welchem ein Mann mit angezogener Meerjungmann-Flosse an einer Pole-Stange tanzt. Und der Algorithmus schlägt bekannterweise Dinge anhand Deiner «likes» vor. Ich schliesse also daraus, dass auch bei mir ist einiges schiefgelaufen ist. 

Jedenfalls ist der der Begriff «Body Count» wieder im Trend ist. Denn ja liebe Generation Z, den Body Count gibt’s schon lange…

Unter dem Begriff können drei verschiedene Definitionen gefunden werden. Beim Ersten ist das Wort nichts anderes als das Wort «Todesopfer» im Deutschen. Beispielsweise nach einer Naturkatastrophe oder im Krieg: Aktueller Body Count ist bei XY. 

Mit dem Body Count kann auch beschrieben werden, wie viele Menschen man auf dem Gewissen hat. Falls beispielsweise einer Gang in Nordamerika angehört werden will. Dort wird dies gerne im Bewerbungsverfahren mit aufgenommen. 

Drittens verwendet man den Terminus Body Count um mitzuteilen, mit wie vielen Menschen man Sex hatte. Beispielsweise hat Person K einen Bodycount von YZ. 

Es ist erstaunlich, dass drei so unterschiedliche Definitionen mit derselben Begrifflichkeit benannt werden. Dies gäbe eine Steilvorlage eines Was-Was-Witzes: 

A: Hey, was ist dein Body Count

B: 5. Hab sie alle hinten im Garten. 

A: Was? 

B: Was?

So ist es fraglich, dass man für ehemalige Sexualpartner/Sexualpartnerinnen und verstorbenen Menschen dieselben beiden Worten verwendet. Einen Witz über Nekrophilie erspar ich mir an dieser Stelle. 

Populär wurde der Begriff als Rapper Ice-T im Jahr 1990 in Amerika seine Band Body Count ins Leben ruft. Die Band erregte mit Liedern wie Cop Killer Aufsehen. Im Song machen sie sich gegen Polizeigewalt an afroamerikanischen Bürgern stark. Es schien die stark angespannte Antwort auf jahrelangem Frust und Hilflosigkeit. Und dreissig Jahre später gehen wir noch immer auf die Strasse, weil die Missstände diesbezüglich kaum zu ertragen sind. Gut haben dies die Corona-Gegner auch gemacht. Weil die Maskenpflicht und der Leidensdruck darin auch kaum auszuhalten sind. Same Same but different… 

Tik Tok verwendet den Begriff in der Dritten Erklärung. Es ist also eine Variante um in coolem Englisch zu Fragen: «Hey, mit wie vielen Menschen hattest Du schon Sex?». 

Wobei selbst Sex ein sehr breit gefächertes Wort ist. Ab wann zählst Du Sex als Sex? Die Penis-in-Vagina-Variante ist längst nicht die einzige Methode. Und geht man nicht von den gleichen Kriterien aus, ab wann es als Sex gilt, bringt Dir die Zahl noch weniger, als sie es ohnehin schon tut.

Obwohl: Vielleicht kannst du deinem Partner/deiner Partnerin beim nächsten Jahrestag eine Anzahl Helium Ballone schenken, anhand der Anzahl ehemaliger Liebhaber/Liebhaberinnen. Ihr könntet sie symbolisch fliegen lassen, um alte Laster loszuwerden. Würde ich die Ballone geschenkt bekommen, würde ich noch jedem Ballon ein Gesicht aufmalen und anschliessend fliegen lassen. Tschüss Remi.. Machs gut Antoine…Alles Gute Oliver. Der Himmel wäre voll farbiger Punkte. Der Titel der Szenerie: «Things I don`t fuck anymore». Im Hintergrund ertönt Nena, wobei 99 Luftballons eine völlig neue Bedeutung erhält. 

Auch ich werde nach meinem Body Count gefragt, als ich in einem Warteraum sitze. Und ob er bei 99 ist oder nicht, überlasse ich Dir. An den Wänden hängen Fotos von gepiercten Genitalien und Männern in Latex-Shorts. Das Intimpiercing bei Männern wird Prinz Albert genannt, was ich ziemlich lustig finde. Schliesslich war Prinz Albert der verstorbene Ehemann von Queen Victoria. Ich wundere mich, wie er es zum Namensgeber des Eichelpiercings geschafft hat. 

Und Du wunderst Dich wahrscheinlich, in was für einem Warteraum ich sitze. Es ist eine unterschwellige Teststelle für Geschlechtskrankheiten in Zürich. Deine Aunty ist ein gesundheitsbewusstes Tantchen und obwohl es keinen Grund zur Sorge gab, wollte ich mich durchchecken lassen. HIV, Syphilis, Chlamydien und Gonorrhö (Tripper).

Trotz eigener Verhütung und dem Benutzen von Kondomen, können gewisse Geschlechtskrankheiten über die Schleimhäute, wie im Mund, aufgenommen werden. So gibt es viele, welche Denken, sie hätten Angina. In Wirklichkeit ist es Tripper. Tja, so kanns gehen. 

Ich frage mich sowieso, wieso es nicht längst geläufig ist, sich besonders als Single hin und wieder testen zu lassen. Meistens trifft man sich eine bestimmte Zeit und verhütet bestenfalls mit Kondom. Sobald es in eine exklusive, ernste Beziehung geht, fällt das Kondom weg. Haben Chlamydien ein Ansteckungs-Zeitfenster? Startet beim ersten Mal Geschlechtsverkehr und endet nach 3 Monaten? Danach ist man «safe» und das Kondom kann entspannt weggelassen werden? Falls dem so ist, habe ich den Begriff Safer-Sex völlig falsch verstanden.

Ich sitze im Warteraum und fülle auf meinem Handy einen ausführlichen Fragebogen aus, welcher mir per Link geschickt wurde. Unter Anderem muss ich angeben, ob ich schon einmal für sexuelle Dienstleistungen bezahlt habe, oder bezahlt wurde und was meine sexuelle Orientierung ist. Weiter werde ich gefragt, mit wie vielen Personen ich in den letzten 12 Monaten geschlafen habe. Aha! Da war er jetzt also, der berühmte Body Count. Wobei die Zählung auf eine Periode von 12 Monaten reduziert ist. 

Dies ist meines Erachtens auch der einzige Moment, in welchem die Angabe von Sexualpartner/Sexualpartnerinnen einen Sinn macht. Als ich den Fragebogen ausfülle, erinnere ich mich an eine veraltete Regel, die ich mir mit 16 Jahren gegeben hatte. Und wie ich sie im Hohen Bogen über Bord warf. 

Ich hatte ich mir geschworen, dass die Anzahl meiner Sexualpartner nie über 5 geht. Wie ich darauf kam? Ich weiss es nicht. Es war mir wichtig, die Anzahl in einer Hand zu haben. In der Hand zu haben. Als würde ich etwas verlieren, aus der Hand verlieren, sollte dies nicht mehr so sein. So fühlte ich mich sicher und wertvoll. So als würde ich an Wert verlieren, sollte ich diese Zahl übersteigen. Slut-Shaming an der eigenen Person, kann dies wohl genannt werden. 

Denn mir war bewusst, dass man je nach Anzahl Partner/Partnerinnen und des eigenen Geschlechts als Held gefeiert oder Hure missbilligt wird. So bin ich meiner persönlichen Regel mit Anti-Huren-Schutz-Garantie gefolgt. Bis meine letzte Beziehung im Jahr 2019 in die Brüche ging. Angekommen war ich bei Nummer Vier. 

Nun gab es zwei Möglichkeiten. Ich kann bei Nummer 5 ankommen und ihm nett mitteilen, dass er mich jetzt Heiraten muss. Immerhin können wir so den Verlobungsring gemeinsam aussuchen. Ich mache eine Reservierung beim Italiener und ich verspreche, überrascht und freudig zu reagieren, wenn er mir den Antrag macht. Oder… ich muss eingestehen, dass die 5-Personen-Regel im Kampf gegen Covid seine Gründe hat, in meinem Fall aber absolut bescheuert ist. 

Ich entscheide mich für Letzteres. Die Verabschiedung meiner 5-Personen-Regel habe ich dabei gebührend gefeiert. Ich nannte die Abschieds-Party «The holy Week». In dieser glorreichen Woche hatte ich drei Dates, wobei eines davon ein reizendes Pärchen war. Gleichzeitig war es das Come-Back für die Götter, nach meiner Trennung und dem monatelangen Trübsal blasen. 

Und weisst Du, was nach dieser Woche passiert ist? Nichts, rein gar nichts. Die Huren-Polizei kam nicht vorbei. Es erschien kein Schlampen-Stempel auf meiner Stirn und ich musste mich nicht vor ein Hexen-Gericht stellen. Das Einzige was geschah war, dass ich mich fantastisch fühlte, weil diese Woche ein absolutes Highlight war. 

Und versteh mich nicht falsch Kiddo. Sex ist eine sehr intime Angelegenheit. Dein Körper ist dein Tempel und so soll er auch behandelt werden. Es geht nicht darum, dass es egal ist, mit wem oder mit wie vielen Menschen du schläfst. Es sollte Dir nicht egal sein. Weil Du und Dein Körper wichtig seid. 

Aber sollte Dir jemand oder ein bescheuerter Trend wie der Body Count einreden wollen, dass eine Zahl etwas über Deinen Wert als Mensch aussagt: Nimm einen Helium-Ballon, male ein Gesicht drauf und lass ihn fliiiiegeen. 

In dem Sinne, stay safe and have fun.

Ayoola Adetayo (12. Januar 2020). Body Count: Stop asking your girl for it, you don`t need to know. [Web-log-Eintrag]. Abgerufen am 15. Januar 2021 von https://www.pulse.ng/lifestyle/relationships-weddings/body-count-stop-asking-your-girl-for-it-you-dont-need-to-know/b90h3xl

Body Count (Band) (2020). In Wikipedia. Abgerufen am 15. Januar 2021 von https://de.wikipedia.org/wiki/Body_Count_(Band)

Hannah Krieg (09. März 2020). Dont ask about my Body Count. [Web-Log-Eintrag]. Abgerufen am 15.Januar 2021 von https://www.dailyuw.com/wellness/article_6a3e728e-61c7-11ea-85fa-67cf301de123.html 

Icanthinkofausername777 (2020). Body Count. In Urban Dictionary. Abgerufen am 15. Januar 2021 von https://www.urbandictionary.com/define.php?term=Body%20count

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.